Home

Herzlich willkommen!

Erträume Deine Welt

Liebe Leserin, lieber Leser: ich heiße Dich herzlich willkommen auf meinem Blog mit dem Namen "Erträume Deine Welt!". Auf dieser Seite beschäftige ich mich mit den Themen, die mir am Herzen liegen. Allen voran sind das die Themengebiete Träume, Persönlichkeitsentwicklung, Introversion, Mann sein (und hier im Speziellen Vater sein) und die Suche nach dem eigenen, authentischen Lebensweg. Diese Liste ist nicht vollständig, im Laufe der Zeit werde ich mich sicher noch mit anderen Themen auf dieser Seite beschäftigen.

Ich habe lange überlegt, wie ich meinen Blog nennen soll. Ursprünglich wollte ich ihn "Tu was Du willst!" nennen, in Anlehnung an die Inschrift des Amuletts im Buch "Die unendliche Geschichte". Da dies aus rechtlichen Gründen jedoch problematisch war, musste ich nochmal umdisponieren. Ich bin also in mich gekehrt und habe mich gefragt, was ich der Welt gerne mitteilen würde. Was beschäftigt mich, welche Leidenschaften schlummern in mir? Es hat eine Weile gedauert, aber irgendwann war mir klar, dass es immer um meine Träume geht. Sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne. Was bedeuten die Träume, die ich Nacht für Nacht habe und die mich seit meiner Kindheit faszinieren? Was bedeuten sie für mein Leben? Wie kann ich meinen Träumen Platz geben in meinem Leben? Kann ich sie gar leben?

Vielleicht fragst Du Dich, warum mein Blog "Erträume Deine Welt!" heißt? Das Wort "erträumen" hat viele Synonyme, beispielsweise ersehnen, erhoffen oder herbeiwünschen, um nur einige davon zu nennen. Für mich bedeutet es folgendes: einzig und alleine ich selbst bestimme, wie die Welt für mich aussieht. Meine Gedanken, Wünsche und Träume formen meine Welt, sie sind ein mächtiges Werkzeug und spielen eine große Rolle darin, wie ich mich fühle. Ich habe sehr lange dafür gebraucht um diese einfache Tatsache zu erkennen. Ich bin davon überzeugt, dass unserer Träume der Schlüssel zu unserem Unterbewußtsein sind. Gehe ich Achtsam mit meinen Gedanken und meinen Träumen um, dann erschaffe ich mir eine Welt, in der ich mich wohl fühle. Du magst jetzt einwenden, dass ich den Blog dann auch "Erschaffe Deine Welt" hätte nennen können. Das stimmt, ich habe jedoch ganz bewußt das Wort "erträumen" verwendet, um der Tatsache Ausdruck zu verleihen, dass es mir ganz viel um Wünsche, Hoffnungen, Sehnsüchte und natürlich auch Träume geht. Und genau deswegen heißt der Blog jetzt "Erträume Deine Welt!".

Warum teile ich meine Gedanken, Erfahrungen und Erlebnisse mit Dir? Ich habe in meinem Leben einige schwierige Situationen erlebt. Aus jeder einzelnen dieser Situationen habe ich viel für mich gelernt und mich weiterentwickelt (meistens hoffentlich). Mit dem Teilen meiner Erfahrungen möchte ich den einen oder anderen dazu motivieren, einen genauen Blick auf sein Leben zu werfen und sich die Fragen zu stellen, die ich mir schon seit geraumer Zeit stelle:

  • Was sind meine Träume? Was bedeuten diese?
  • Was möchtest ich aus meinem Leben machen?
  • Fühle ich mich wohl mit meinem Leben?
  • Mache ich das, was ich will?

Nur vorweg – es gibt keine einfachen Antworten auf diese Fragen. Eines kann ich Dir jedoch garantieren: die Beschäftigung mit diesen Themen wird Dir viele Einsichten bescheren und Dein Leben nachhaltig verbessern!

Das sind die Themen meines Blogs

Träume

Seit je her fasziniert mich das Thema „Traum“ - leider messen viele Menschen Träumen wenig oder auch keinerlei Relevanz bei. Das ist schade, denn gerade über den Traum kommuniziert unser Unterbewusstsein intensiv und oft auch relativ direkt mit uns. Und auch wenn die Botschaften manchmal sehr kryptisch und verwirrend erscheinen, verstecken sich dahinter oft wichtige Hinweise auf unser Leben und unsere Lebensumstände. In diesem Blog möchte ich auf Träume und ihre Botschaften eingehen und Dich dazu inspirieren, auf diese wertvollen Schätze deines Unterbewusstseins zu achten und ihnen die Aufmerksamkeit zu schenken, die ihnen gebührt.

Persönlichkeitsentwicklung

Wir Menschen haben eine erstaunliche Fähigkeit, uns an unserer Umwelt anzupassen und mit neuen Lebensumständen klar zu kommen. Die Fähigkeit zu lernen spielt dabei eine entscheidende Rolle. Auch wenn wir die Schulbank schon lange nicht mehr drücken, haben wir jeden Tag die Möglichkeit, uns neue Dinge anzueignen. Ich bin davon überzeugt, dass das Lernen nach der Schule oder Universität nicht aufhört, sondern dass wir bis an unser Lebensende die Möglichkeit haben uns weiterzuentwickeln. Speziell die Entwicklung der Persönlichkeit ist mir dabei ein großes Anliegen und deshalb Thema dieser Seite.

Mann sein

"Wann ist ein Mann ein Mann?". Das fragte sich schon Herbert Grönemeyer in seinem 1984 veröffentlichten Lied "Männer".
Auch mich beschäftigt diese Frage immer wieder. Zum einen natürlich weil ich selbst ein Mann bin. Zum anderen weil ich auch Vater bin und ich möchte, dass mein Sohn ein möglichst ganzheitliches Männerbild erleben und erfahren soll. Mit "ganzheitlich" meine ich ein Männerbild, dass nicht in den Extremen Macho oder Softie verankert ist, sondern eine ausgewogene Mischung aus starken und sanften Charakterzügen in sich vereint.
Ich bin der Meinung, dass die Welt nicht nur emanzipierte Frauen, sondern auch emanzipierte Männer braucht!

Mexikanische Küche

Mexiko. Ein Land mit einer unglaublichen kulinarischen Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Als passionierter Hobbykoch und durch meine mexikanischen Wurzeln kam ich nicht umhin, mich mit der mexikanischen Küche zu beschäftigen. Mich fasziniert an dieser ganz besonders die Mischung aus präkolumbianischen Einflüssen, gepaart mit Zutaten und Rezepten aus Europa (hier vor allem aus Spanien und Frankreich). Das Arbeiten mit klassischen Küchenutensilien der mexikanischen Kochtradition wie dem Molcajete (ein Mörser aus Vulkangestein) oder dem Metate (ein Mahlstein) sind ein ganz spezielles Erlebnis. Ich hatte die Gelegenheit, dies im Rahmen eines mexikanischen Kochkurses in Mexiko Stadt im Jahre 2014 auszuprobieren. Ich habe die Faszination am Kochen und an der mexikanischen Küche leider erst spät entdeckt. Wäre ich mir dessen früher bewußt gewesen, hätte ich meiner mexikanischen Oma (die leider schon lange verstorben ist) sicher früher des öfteren mal über die Schulter geschaut.

Dein wahrer Wille

"Tu was Du willst!" - das ist die Inschrift auf dem Amulett "Auryn" der Kindlichen Kaiserin. Michael Ende erzählt in seinem Buch "Die unendliche Geschichte" die Geschichte seines Protagonisten Bastian, der auf der Suche nach seinem wahren Willen ist und diesen über eine phantastische Reise in sein Innerstes auch findet. Allerdings erst, nachdem er viele Umwege gegangen und so manche Gefahr überstehen musste. Das Konzept dieses Buches, die vielen Ideen und die phantasievolle Umsetzung von Michael Ende haben mich dazu inspiriert, diesen Blog zu schaffen.
Ich möchte Dich hiermit einladen, mich auf dem Weg zu begleiten. Es würde mich freuen, wenn Dich der eine oder andere Gedanke inspiriert und Dir dabei hilft, Deinem eigenen wahren Willen, Deinem innersten Wesen näher zu kommen.

Neueste Blogeinträge

Zurück zur Normalität?

Seit Anfang des Jahres hält das neuartige Coronavirus die Menschheit in Atem. Was als Epidemie in China begann, hat sich im Verlauf der letzten paar Monate zur globalen …

Mehr lesen

Unzählige Möglichkeiten

Von Zeit zu Zeit lese ich das Buch „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Es gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und ich schätze, dass ich es bis he …

Mehr lesen



Abonniere meinen Newsletter!

Ja, ich will den Newsletter mit Informationen zu neuen Blogeinträgen und Updates auf dieser Webseite abonnieren.


Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Deinen Widerrufsrechten erhältst Du in meiner Datenschutzerklärung.

(*) Diese Felder sind obligatorisch